Polly Apfelbaum

Polly Apfelbaum Biografie

Die weltweit gefeierte amerikanische Künstlerin Polly Apfelbaum (geb. 1955 in Pennsylvania) schafft Arbeiten, die auf Anhieb faszinieren. Ihre leuchtende Farbpallette erinnert an einen Regenbogen und erstreckt sich auf Druckgrafik, Gemälde, Installationen und Skulpturen. Apfelbaums Werke lassen sich nur schwer kategorisieren, da sie sehr unterschiedliche künstlerische Techniken verwendet und auch gefundene Objekte oder kunsthandwerkliche Elemente in ihre Arbeiten integriert. Ihre Werke sind beeinflusst von der visuellen Sprache des Abstrakten Expressionismus und zeigen feministische Tendenzen. So erforscht die Künstlerin Themen wie Gender, Identität und das tägliche Leben durch ihre kaleidoskopischen Kompositionen. Die Titel ihrer Arbeiten offenbaren die Quellen ihrer Inspiration – von Musik über Geschichte, Politik, Architektur hin zu Natur, Film und Massenmedien.

 

Polly Apfelbaums Kunstwerke sind sorgfältig durchdacht und doch bleibt das Element der Spontanität durch ihre intuitive Anordnung von Formen und Strukturen erhalten. Sowohl in ihren Druckgrafiken als auch in ihren Installationen kombiniert sie zahlreiche geometrische und organische Formen in strahlenden Farben zu einem ausdrucksstarken Gesamtwerk. Variationen in Entwurf, Größe und Farbe folgen einem anfänglich gesetzten Bildthema. Apfelbaums Arbeiten zeichnen sich vor allem durch ihre Wandelbarkeit aus. Ihre Druckgrafiken spiegeln ihre künstlerischen Intentionen. Die Künstlerin ist geübt in verschiedenen Drucktechniken und benutzt bevorzugt den Holzschnitt, um ihre Erfahrung auf dem Gebiet der Druckgrafik weiter zu entwickelten. Polly Apfelbaums Kunstwerke wirken irisierend und es bleibt eine nachklingende Energie und Neugier beim Betrachter zurück.

 

Die Künstlerin wird von der renommierten Frith Street Gallery und Alexander Grey Gallery vertreten. Ihre Arbeiten sind unter anderem Teil der Sammlungen des MoMA in New York, des LACMA in Los Angeles, des Philadelphia Museum of Art, des Musée d’Art Moderne in Paris und des Dallas Museum of Art. Apfelbaum hatte eine bedeutende Retrospektive im Institute of Contemporary Art in Philadelphia und zahlreiche Einzelausstellungen in Institutionen wie dem Worcester Art Museum in Massachusetts, dem Everson Museum of Art in Syracuse, dem Carlow Visual Center for Contemporary Art in Irland und dem Bepart in Belgien.

Erhältliche Arbeiten: 7