Lawrence Weiner

Lawrence Weiner Biografie

Im Laufe seiner bereits ein halbes Jahrhundert andauernden Karriere experimentierte Lawrence Weiner (geboren 1942 in New York, USA) mit Informel und abstraktem Expressionismus, der Aneignung maschinell oder industriell produzierter Kunst sowie dem Postulieren von Ideen als dem zentralen Grundsatz von Kunst, auch auf Kosten der Form. Während seiner vielseitigen Laufbahn hielt Lawrence Weiner unnachgiebig an einer sprachlich basierten Praxis fest. Sein erstes Künstlerbuch Statements, eine 64-seitige Offset-Publikation, wurde 1968 veröffentlicht.

 

Lawrence Weiner schloss sich Künstlern wie Douglas Huebler, Joseph Kosuth und Robert Barry an und wurde zu einer Leitfigur des orthodoxen Konzeptualismus.

 

Obwohl ein großer Teil von Weiners Werken kaum physischen Raum einnahm, bezeichnete er sie dennoch als "Skulpturen". Eine seiner vermutlich bekanntesten Arbeiten ist die Declaration of Intent von 1968:

1. Der Künstler kann das Werk herstellen.
2. Das Werk kann angefertigt werden.
3. Das Werk braucht nicht ausgeführt zu werden.

Jede Möglichkeit ist gleichwertig und entspricht der Absicht des Künstlers. Die Entscheidung über die Ausführung liegt beim Empfänger zum Zeitpunkt des Empfangs.

Erhältliche Arbeiten: 5