Tony Oursler

Tony Oursler Biografie

Die Arbeit des Filmemachers und Künstlers Tony Oursler lässt sich kaum mit der eines anderen lebenden Künstlers vergleichen. Seine Multimedia-Installationen übermitteln mit grellen optischen Reizen und grenzenloser Fantasie die Absurdität, Hässlichkeit und Bösartigkeit unserer modernen sozialen Interaktion. Oursler ist fasziniert von der Vernetzung zwischen massenmedialen Systemen und dem Individuum und versiert darin, traditionelle Performance-Methoden mit moderner Technologie zu verbinden.

 

Nach seinem Abschluss am California Institute of the Arts, wo er bei John Baldessari studierte, zog Tony Oursler Anfang der 80er Jahre in seine Heimatstadt New York zurück. Oursler erlangte zunächst Bekanntheit mit seinen Videoaufnahmen und Stop-Motion-Animationen. In seiner sich kontinuierlich wandelnden Arbeit begann er schließlich, Puppen in lärmenden Umgebungen mit vulgärer, derber Sprache einzusetzen – eine innovative Praxis, die Oursler überraschenden Erfolg bei der Kritik einbrachte.

 

Zu Beginn der 2000er Jahre widmete sich Tony Oursler einer Reihe herausragender öffentlicher Projekte und 2013 produzierte er das Video für Bowies Comeback-Veröffentlichung Where Are We Now?. Ourslers Werk ist in einer Vielzahl von bedeutenden Sammlungen weltweit vertreten, unter anderem im Centre Pompidou in Paris und dem MoMA in New York. 2014 hatte Oursler eine Ausstellung im renommierten Stedelijk Museum in Amsterdam.

Erhältliche Arbeiten: 0

Kunstwerke und Preise

Momentan sind keine Werke verfügbar.