Stanley Brouwn

Stanley Brouwn Biografie

Der geheimnisvolle Künstler Stanley Brouwn ist selbst in der kuriosen Welt der Konzeptkunst eine rätselhafte Figur. Die scheinbar minimalistischen Gesten seines Werkes besitzen eine unglaubliche Genauigkeit und dokumentieren auf obsessive Art die Welt, in der wir leben. Brouwns Arbeit, die auf Messsystemen für Distanzen, Räume und Strecken basiert, ist tief im Alltäglichen verwurzelt und offenbart ein subtiles Bewusstsein über Bewegung.

 

Stanley Brouwn wurde 1935 in Suriname geboren und wanderte 1957 nach Holland aus, zu einer Zeit, die noch immer stark von der Fluxus-Bewegung geprägt war. Brouwn war fasziniert vom subjektiven und bis zu einem gewissen Grad willkürlichen Wesen von Messungen. Seine berühmten frühen Arbeiten etwa erforderten die Partizipation des Publikums. Der Künstler bat Leute auf der Straße, den Weg zu einem bestimmten Ort aufzumalen und fügte anschließend die Bildunterschrift “this way brouwn“ zu den entstandenen Zeichnungen hinzu. Ab den 70er Jahren dokumentierte Brouwn seine eigene Schrittfolge in diversen Städten auf Indexkarten, die er dann in metallenen Aktenschränken platzierte. Das Radikale an seiner Arbeit ist die Art und Weise, wie er persönliche Erfahrung objektiviert — im Gegensatz zu vielen anderen Künstlern gelingt es Brouwn nicht nur, sich selbst von seiner Arbeit zu entfernen, sondern diese Abwesenheit gleichzeitig in eines der entscheidenden Elemente der Arbeit selbst zu verwandeln.

 

Stanley Brouwn war 1972 einer der wichtigsten Künstler bei der documenta 5 und nahm auch 2002 an der documenta 11 teil. Er ist ein extrem privater Künstler, der es stets ablehnte, Interviews zu geben oder jegliche biographische Information für Ausstellungszwecke preiszugeben. Darüber hinaus existieren nur sehr wenige Fotos des Künstlers. Diese Geheimhaltung hat Brouwn zu einer beinahe mythischen Gestalt in der Kunstwelt gemacht. Sein Ruf wächst stetig an und sein Werk begeistert weltweit ein immer größer werdendes Publikum. 2005 hatte Brouwn eine große Ausstellung im Museum für zeitgenössische Kunst in Barcelona, die anschließend ins Van Abbe Museum in Eindhoven wanderte. Brouwn wird weltweit von der Kritik gefeiert und hat seine Werke vielfach ausgestellt. Seine Künstlerbuch ell / ells - step / steps (1998) ist eine einmalige Gelegenheit, eine Arbeit von diesem enigmatischen Künstler zu besitzen. 

Erhältliche Arbeiten: 1

Kunstwerke und Preise