Simon Starling

Simon Starling Biografie

Der britische Konzeptkünstler Simon Starling (geb. 1967 in Epsom, Surrey, GB) studierte Kunst und Fotografie in Maidstone, Nottingham und Glasgow. Starling interessiert sich für Design, für Geschichte, für die Auswirkungen von globaler Produktion, von Konsum und Verkehr. Seine Kunst umfasst kleine Werke und solche in großen Maßstäben, wobei es in seiner Arbeit häufig um die Umwandlung eines Objektes in ein anderes geht. Wirtschaftliche, technische und ökologische Prozesse ebenso wie die Materialbeschaffenheit sind wesentliche Faktoren bei Starlings Arbeit.


2005 gewann Simon Starling den Turner Prize für eine seiner bekanntesten Arbeiten, Shedboatshed: Er zerlegte einen Holzschuppen, den er am Rheinufer gefunden hatte, und baute aus den einzelnen Teilen ein Boot, mit dem er den Fluss nach Basel hinunterfuhr – wo er den Schuppen in einem Schweizer Museum wieder aufbaute. Auflagenkunst und Editionen begleiten, prägen und dokumentieren sein künstlerisches Schaffen. Simon Starling lebt und arbeitet in Kopenhagen und Berlin.

Erhältliche Arbeiten: 1