Sean Scully

Sean Scully Biografie

Der amerikanisch-irische Künstler Sean Scully ist weltweit bekannt für seine geometrischen, ungegenständlichen Arbeiten. Er verwendet wiederkehrende Motive aus farbigen Streifen und Quadraten und verschmilzt die moderne Abstraktion mit einer metaphorischen Spiritualität. Seine rasterartigen Leinwände erinnern an riesige Schachbretter und haben haptische Oberflächen, die aus dicken Schichten Ölfarbe bestehen.

 

Sean Scully wurde 1945 in Dublin geboren, wuchs aber in London auf. In den frühen 1970er Jahren zog er in die Vereinigten Staaten, um an der Harvard University zu studieren und ließ sich später in New York nieder, wo er 1983 die amerikanische Staatsbürgerschaft erhielt. Seine abstrakten Arbeiten widersetzen sich dem Figurativen, sind aber oft von der Architektur oder spezifischen Erinnerungen an Orte und Objekte inspiriert, insbesondere von den Landschaften der drei Länder, in denen er gelebt und gearbeitet hat. In den 1970er Jahren war seine Praxis von einer Überlagerung geometrischer Formen in verschiedenen Medien gekennzeichnet. In den 80er Jahren entwickelte sich sein Werk zu einem expressiveren Ausdruck, indem er Pinselstriche mit strukturierten Oberflächen vermischte. Normalerweise weiß Sean Scully nicht, wie sich seine Bilder entwickeln werden, wie er selbst erklärt: “Ich habe es nicht unter Kontrolle.”

 

Sean Scully absolvierte eine Lehre in einer Druckerei in London, bevor er in ein Grafikdesignstudio wechselte. Diese Erfahrungen waren prägend und bis heute achtet er sehr auf die Ausführung seine wunderschön gestalteten Editionen und Druckgrafiken. Scully musste nicht lange nach Aufmerksamkeit suchen und wurde zweimal für den renommierten Turner Prize nominiert. Seine Werke befinden sich in über 180 öffentlichen Sammlungen weltweit, darunter das MoMA, das Metropolitan Museum of Modern Art und das Solomon R. Guggenheim Museum, alle in New York. Im Jahr 2013 wurde Sean Scully zum Mitglied der Royal Academy gewählt und 2015 mit einer großen Ausstellung in der National Gallery of Ireland geehrt. Sean Scully, ein produktiver Reisender, teilt seine Zeit zwischen New York, München und Barcelona. 

Erhältliche Arbeiten: 4

Kunstwerke und Preise