Robert Indiana

Robert Indiana Biografie

Robert Indiana ist eine der Schlüsselfiguren der amerikanischen Pop Art-Bewegung und vor allem für sein ikonisches Bild LOVE bekannt. Das Motiv mit den aufeinander gestapelten Buchstaben und dem angewinkelten O wurde auch in Form großer Stahlskulpturen ausgeführt, die auf der ganzen Welt ausgestellt wurden und diente 1973 sogar als Motiv für eine amerikanische Briefmarke.

 

Nachdem er Kunstschulen in den USA und Schottland besucht hatte, zog es den Künstler Robert Indiana 1954 nach New York, wo er sich einer Gruppe anschloss, zu der unter anderem Ellsworth Kelly, Agnes Martin und James Rosenquist gehörten. Zu diesem Zeitpunkt zählte Indiana zu den Malern des sogenannten Hard Edge (“Harte Kante”). Diese Stilrichtung umfasst experimentelle geometrische Formen und abrupte Übergänge zwischen Farbflächen. Ihre Ästhetik kehrt in Indianas Arbeiten immer wieder. Er trug außerdem zur Entwicklung der Assemblage-Kunst bei, indem er in verlassenen Ateliers und Fabriken in Manhattan nach Materialen für seine Skulpturen suchte. Seine Assemblagen enthielten Fundstücke wie rostige Räder und Holzbalken. Nachdem Indiana den Einsatz von Schablonen für sich entdeckt hatte, begann er, Zahlen und Worte in seine Arbeiten einzubauen und fand so seinen einzigartigen Stil und mit ihm zunehmende Berühmtheit.

 

Robert Indiana schuf ein umfangreiches Werk, darunter viele Editionen und Multiples, und wurde in zahllosen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Seine Arbeiten sind Teil der Sammlungen von wichtigen Kunstinstituten wie dem Museum of Modern Art in New York, der National Gallery in London, dem San Francisco Museum of Modern Art, dem Museum Ludwig in Köln und dem Shanghai Art Museum. 2013 zeigte das Whitney Museum of American Art Indianas erste Retrospektive in New York mit dem Titel Indiana: Beyond Love, die später auch im McNay Art Museum in San Antonio, Texas gezeigt wurde. 2014 präsentierte das Indianapolis Museum of Art eine ganz seinen Druckgrafiken gewidmete Ausstellung. Im Mai 2011 wurde eine von Indianas LOVE-Skulpturen für 4,1 Millionen US-Dollar bei einer Auktion verkauft.

Erhältliche Arbeiten: 8