Rirkrit Tiravanija

Rirkrit Tiravanija Biografie

Der Künstler Rirkrit Tiravanija wurde durch seine konzeptuellen und gemeinschaftlichen Werke auf der ganzen Welt bekannt und ist einer der Vorreiter der sogenannten Relationalen Ästhetik. Tiravanija ist besonders interessiert an menschlichen Interaktionen und konzentriert sich in seinen Arbeiten auf die Erfahrung des Individuums in der Gemeinschaft. Der Künstler lehnt die traditionelle Trennung zwischen Kunst und Leben ab. Er überführt alltägliche Tätigkeiten in den Kunstkontext und bewegt sie so in neue und spielerische Situationen.

 

1961 in Buenos Aires geboren, wuchs Rirkrit Tiravanija in Thailand und Äthiopien auf, bevor er schließlich nach Kanada zog. Er studierte am Ontario College of Art in Toronto und an verschiedenen amerikanischen Institutionen, unter anderem beim Whitney Independent Studies Program in New York im Jahr 1986. Tiravanija wollte schon immer Menschen in seine Kunst einbinden. ­In seinen frühen Installationen aß man zusammen, las oder spielte Musik. In diesen Szenarien wurde die architektonische Umgebung sehr wichtig, um die Entfaltung der sozialen Begegnung zu erleichtern.

 

Rirkrit Tiravanija wurde mit seiner Ausstellung pad thai bekannt, die er im Jahr 1990 in einer kommerziellen New Yorker Galerie zeigte. Für die Ausstellung kochte er für sein Publikum, anstatt konventionelle Kunstwerke zu präsentieren. Er sagte einmal: “Es ist nicht das, was wir sehen, das wichtig ist, sondern das, was sich zwischen den Menschen entwickelt.” Seine Multiples und limitierten Auflagen beziehen sich immer in irgendeiner Weise auf seine Ausstellungen – es können Kochutensilien, Spiele oder sogar Karten sein.

 

2004 erhielt Rirkrit Tiravanija den Hugo Boss Prize des Solomon R. Guggenheim Museum in New York. Der Künstler hat bereits auf der ganzen Welt ausgestellt, mit Einzelausstellungen am MoMA, New York und dem Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris. Frühe Retrospektiven seiner Arbeiten fanden statt bei der 50. Biennale von Venedig im Jahr 2003 und bei der Whitney Biennale im Jahr 2006. Tiravanija war viele Jahre mit der amerikanischen Künstlerin Elizabeth Peyton verheiratet. Heute lebt er in New York und Berlin.

Erhältliche Arbeiten: 1

Kunstwerke und Preise