Oscar Tuazon

Oscar Tuazon Biografie

Oscar Tuazons DIY-Konstruktionen, die sich zwischen Installationen und Skulpturen bewegen und vom Künstler selbst als "Outlaw-Architektur" bezeichnet werden, bestehen aus Beton, Stahl und ungeschliffenen Holzbalken. Tuazon ist ein ehemaliger Schüler des Performance-Künstlers und späteren Architekten Vito Acconci.

 

Oscar Tuazons grob zugerichteten Konstruktionen wirken beinahe improvisiert; eine unverwechselbare Robustheit und Kraft bricht aus dem Ausstellungsraum aus, den sie besetzen. Die Arbeiten scheinen die unnachgiebige Haltung des Künstlers selbst widerzuspiegeln: Tuazon stammt aus Seattle und gehört der Nirvana-Generation der Moshpits und des Grunge an. Seine industriellen Arbeiten entfalten sowohl optisch als auch räumlich eine unmittelbare Wirkung. "Der Effekt meiner Werke ist größtenteils physischer Natur.", meint der Künstler.

 

Oscar Tuazon wurde 1975 geboren und hat seine Werke vielfach international ausgestellt, unter anderem in Einzelausstellungen im Palais de Tokyo in Paris, dem Institute of Contemporary Art in London, dem Ludwig Museum in Köln, und dem Schinkel Pavillon in Berlin. Seine Arbeiten sind darüber hinaus in zahlreichen öffentlichen Sammlungen vertreten, unter anderem im Centre Pompidou in Paris, der Saatchi Gallery Collection in London, dem Museum of Modern Art in New York und dem Migros Museum of Contemporary Art in Zurich. Tuazon lebt und arbeitet in Los Angeles.

Erhältliche Arbeiten: 1

Kunstwerke und Preise