Michael Heizer

Michael Heizer Biografie

Der Land Art-Pionier Michael Heizer bringt sein Publikum seit den späten 1960er Jahren mit monumentalen Skulpturen zum Staunen. Die Wüste von Hiko, Nevada, in welcher er lebt, passt zu dem Künstler, der privat auch gerne mit Cowboy-Hut durch die Prärie läuft. In den vergangenen Jahren wurden Heizers Arbeiten in bedeutenden Institutionen ausgestellt, was seiner Reputation einen enormen Aufschwung verlieh.

 

Michael Heizer wurde 1944 in Kalifornien geboren und zog später nach New York. Dort begann er sich auf seine Kunst zu konzentrieren – insbesondere auf Malerei und Skulpturen. Bereits 1969, sehr früh in seiner Karriere, war eine seiner Arbeiten in einer Ausstellung des Whitney Museum in New York zu sehen – eine riesige Fotografie eines Gemäldes. In den späten 1960er Jahren verlagerte er seine Tätigkeiten in die Wüste von Nevada und begann Kunst zu produzieren, die nie in Galerie-Räumlichkeiten ausgestellt werden könnte. Heizer brachte Kunst in die großen Weiten der amerikanischen Natur. Double Negative (1970), ein 15 Meter breiter Graben in der Sierra Nevada, ist eine seiner ersten prominenten Land Art-Arbeiten. Für dieses enorme Werk wurden 240.000 Tonnen Steine bewegt.


Ab den frühen 1970er Jahren kaufte Michael Heizer große Teile Land im Garden Valley mit der Absicht, dort einen modernen Komplex zu erschaffen, der Gruben, Arenen und Rampen umfassen sollte. Aufgrund des Umfangs dieses Projektes sah er sich gezwungen, die Arbeiten zu pausieren und er nahm erst in den 1990er Jahren das Werk wieder auf. Die über 1,6 Kilometer lange City –  wie das Projekt genannt wird – verbindet antike mit modernen Formen. Das Werk muss als zusammenhängendes Ganzes erfahren werden, mit viel Zeit und räumlicher Ausdehnung. City ist der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich.

 

Michael Heizers Kunst ist international begehrt und seine Multiples in limitierten Auflagen sind eine seltene Gelegenheit, ein Werk dieses großen amerikanischen Künstlers zu erwerben. Er war einer der prominentesten Künstler auf der documenta 6 in Kassel 1977. Seine Arbeiten wurden unter anderem im Museum of Contemporary Art in Los Angeles, 1984, und in der Fondazione Prada in Mailand, 1996, ausgestellt. 

Erhältliche Arbeiten: 2

Kunstwerke und Preise