Mel Ramos

Mel Ramos Biografie

Der ironische Pop-Art-Stil von Mel Ramos greift die Werbeklischees von Reklame und Medien auf. Seine ikonischen Bilder von nackten Frauen, Superhelden und Gegenständen der Populärkultur wurden weltweit ausgestellt.

 

Mel Ramos wurde 1935 in Sacramento im Bundesstaat Kalifornien geboren und studierte unter Wayne Thiebaud am Sacramento State College. Er war stark beeinflusst von den Arbeiten seines Mentors und begann im Stil der Pop Art zu malen. In den 1960er Jahren war er einer der führenden Künstler dieser Bewegung. Erotische Szenen nackter Frauen in riesigen Martini-Gläsern und idealisierte Frauenkörper, wie man sie zu dieser Zeit im Magazin Playboy sehen konnte, waren typische Bildmotive Ramos’. Diese provokative Sinnlichkeit wird durch seltsam anmutende Kombinationen im Motiv gebrochen – eine nackte Frau steht in einer halb offenen Schokoriegelverpackung oder lehnt an einer riesigen Zigarre. Während seiner Karriere hat er sowohl die Grundlagen der kommerziellen Werbung als auch die modernen Schönheitsideale intelligent in Frage gestellt.

 

Anfang der 1960er Jahre begann Mel Ramos seine Bilder auszustellen und bereits 1967 wurden seine Arbeiten im San Francisco Museum of Modern Art gezeigt. Von 1966 bis 1997 war Ramos Professor an der California State University in Hayward. Heute lebt der Künstler in Oakland, Kalifornien und Horta de San Juan in Spanien. Von Selbstportraits bis hin zu Bildern mit Landschaftsmotiven – in seinen Arbeiten sind viele Themen vertreten. Ramos entwickelt sein Repertoire an Bildmotiven stetig weiter.

 

Wie Roy Lichtenstein und Andy Warhol ließ sich auch Mel Ramos von Comics inspirieren. Die drei Künstler stellten ihre Arbeiten 1963 gemeinsam im Los Angeles County Museum of Art aus. Ramos hatte darüber hinaus zahlreiche große Ausstellungen in Institutionen wie der Kunsthalle Tübingen, 2010. Die Ausstellung Mel Ramos: Girls, Candies & Comics wurde 2011 in der Albertina in Wien gezeigt. Im Jahr 2012 zeigte das Crocker Art Museum in seiner Heimatstadt Sacramento Werke Ramos’ aus den letzten 50 Jahren in einer Einzelausstellung.

Erhältliche Arbeiten: 17