Lee Krasner

Lee Krasner Biografie

Lee Krasner (geb. 1908, gest. 1984) war eine Pionierin des amerikanischen Abstrakten Expressionismus. Ihr prägender Einfluss auf die amerikanische Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde noch bis vor kurzem von ihrer Rolle als Frau von Jackson Pollock in den Schatten gestellt. Sie verfolgte ihre künstlerische Karriere in einer von Männern dominierten Kunstwelt für beinahe ein halbes Jahrhundert, bis sie in den 1970er Jahren schließlich zunehmend die Anerkennung erhielt, die ihr zusteht. Heute wird sie zurecht als eine der Fürsprecherinnen der Theorie des Abstrakten Expressionismus und als Schlüsselfigur der amerikanischen Kunstgeschichte angesehen.

 

Lee Krasner suchte stets nach neuen Mitteln, um ihrer Kunst Ausdruck zu verleihen und experimentierte mit einem breiten Spektrum an Medien und Techniken. Dennoch kehrte sie innerhalb ihrer künstlerischen Laufbahn immer wieder zur Malerei, Zeichnung und Druckgrafik zurück. In Phasen der Veränderung und des Experimentierens vernichtete sie häufig ältere Arbeiten. Ihre kubistisch inspirierten Werke, Arbeiten der Little Image-Serie und Experimente im Bereich der automatisierten Malerei wurden von der Künstlerin eliminiert. Die verbliebenen Arbeiten sind dadurch umso wertvoller.

 

Inspiriert von Mondrian entwickelte Lee Krasner eine Technik, Allover-Kunstwerke zu schaffen, deren abstrakte Formen und Linien nicht nur Teile des Papiers oder der Leinwand bedecken, sondern die gesamte Arbeit ausmachen. Obwohl beide, sie und ihr Mann Jackson Pollock, Arbeiten schufen, die dem Abstrakten Expressionismus zugeordnet werden, erhielten beide eine sehr unterschiedliche Ausbildung und haben sich stark im Laufe ihrer künstlerischen Karriere gegenseitig beeinflusst. Krasner griff auf ihr umfangreiches Wissen im Bereich der Kunstgeschichte zurück und ging bei ihren Abstraktionen von der realen, sie umgebenden Welt aus. Pollock arbeitete gegensätzlich zu ihr, indem der Malprozess und die physische Erfahrung der Ausgangspunkt seiner Arbeiten waren, welche er dann zur ihn umgebenden Umwelt hin öffnete. Krasners Wissen und ihr Interesse an den künstlerischen Diskursen ihrer Generation halfen Pollock dabei, seine Arbeiten zu fokussieren. Während Pollock Krasner dabei half, ihre Emotionen und Instinkte bei ihrer Arbeit zu kanalisieren. Krasners reife Arbeiten haben eine fesselnde Balance visueller Harmonie, emotionaler Intelligenz und mutiger Experimente.

 

Lee Krasner ist eine der wenigen Künstlerinnen, denen eine Retrospektive im MoMA in New York gewidmet wurde. Ihre Arbeiten sind Teil der Sammlungen bedeutender Institutionen weltweit, wie der Tate, London, des MoMA, NYC, des Whitney Museum of American Art, NYC, der National Gallery of Australia, Canberra, und des Philadelphia Museum of Art.   

Erhältliche Arbeiten: 0

Kunstwerke und Preise

Momentan sind keine Werke verfügbar.