Laurie Anderson

Laurie Anderson Biografie

Laurie Andersons bemerkenswerter Elan und ihre Kreativität begeistern seit Langem ein Publikum auf der ganzen Welt. Mit ihren experimentellen Performances konnte sie sich einen Namen in der Kunstszene machen  gleichzeitig ist sie jedoch auch eine angesehene Musikerin. Die ausgebildete Bildhauerin spielt Violine und Keyboard und beherrscht eine große Bandbreite an verschiedenen Musikstilen. Ihre Single O Superman war ein Welthit und erreichte Platz 2 der UK-Charts.

 

Laurie Anderson, die 1947 in Chicago geboren wurde, fühlte sich seit jeher von der experimentellen Kunstszene in Downtown New York angezogen. Einige ihrer frühesten Performances fanden an Straßenecken statt, darunter eine, in der sie in Skates auf einem Eisblock Violine spielte: Sobald das Eis geschmolzen war, war die Performance zu Ende. Ihr Werk erforscht häufig ein Terrain zwischen Wachheit und Tagträumen und ermöglicht dadurch ein stetiges Wechselspiel zwischen Perspektive und Wahrnehmung. In vielerlei Hinsicht muss ihr Werk als Teil eines Ganzen angesehen werden, was Jacqueline Burckhardt als einen "endlosen Fluss eines großartigen, sich im Aufbau befindlichen Werkes" bezeichnet.

 

Als charismatische Performerin ist Laurie Anderson für ihre unvorhersehbaren Bühnenauftritte bekannt und mischt häufig Pop-Synthesizer Beats mit ihren experimentellen Kompositionen. Sie war außerdem mit Lou Reed, ehemaliger Leadsänger der Gruppe The Velvet Underground, verheiratet. Anderson ist freiberufliche Kritikerin, hat sieben Alben mit Warner Brothers veröffentlicht und zahlreiche Filme gedreht, darunter insbesondere Home of the Brave (1986), in dem der Autor William S. Burroughs mitspielte.

Erhältliche Arbeiten: 1

Kunstwerke und Preise

1