Jonathan Borofsky

Jonathan Borofsky Biografie

Jonathan Borofsky, der die Kunstszene der späten 60er Jahre eroberte, war ein vollkommen neuer Künstlertypus und in der Lage, grundlegende menschliche Erfahrungen durch spielerisch-repetitive, teils sogar fröhliche Arbeiten zu reflektieren. Zugleich Zeichner, Bildhauer, Maler und Installationskünstler, zeigte Borofsky schon früh eine Begabung fürs Zeichnen, absolvierte jedoch zunächst eine Ausbildung als Architekt. 

 

Borofsky machte sich einen Namen mit spielerischen Arbeiten, die einen tieferliegenden philosophischen Ansatz verfolgten. Seine eindrucksvollen, visuell opulenten Ausstellungen kombinierten eine Vielzahl von Materialien und Themen und wurden auf der ganzen Welt gezeigt. Jonathan Borofsky ist ein versierter Installationskünstler, der seine Arbeit als einen endlosen Versuch betrachtet, universelle Kontakte herzustellen; selbst in seinen einfachsten Werken möchte er "mit dem Ganzen in Verbindung treten". Borofsky ist vor allem für seine überdimensionalen, standortspezifischen Installationen von menschlichen Figuren bekannt. Die androgynen, auf das Wesentliche reduzierte Skulpturen deuten die verlockende Möglichkeit einer globalen Vernetzung an. Seine Skulptur Molecule Man, die sich mitten in der Berliner Spree befindet, ist hierfür ein bekanntes Beispiel. Die 1999 installierte, 30 Meter hohe Figur besteht aus drei Elementen, die genau an der Grenze dreier Berliner Ortsteile stehen, die vormals noch von der Berliner Mauer getrennt waren.

 

Jonathan Borofsky, der 1942 geboren wurde, studierte an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh und anschließend an der Yale School of Art and Architecture. In den letzten 20 Jahren hat Borofsky seinen Schwerpunkt auf öffentliche Aufträge verlagert und die Intimität der Galerie hinter sich gelassen, um die großräumigen Möglichkeiten der städtischen Landschaften zu nutzen. Seine berühmte Skulptur Walking to the Sky aus dem Jahr 2004, von der weltweit insgesamt drei Exemplare existieren, wurde unter anderem im Nasher Sculpture Center in Dallas, Texas, dauerhaft ausgestellt. 2015 installierte Borofsky sein Werk Running People at 2,616,216 aus dem Jahr 1979 im Whitney Museum of Modern Art in New York.

Erhältliche Arbeiten: 6

Kunstwerke und Preise

1