James Turrell

James Turrell Biografie

Der amerikanische Künstler James Turrell erhielt im Laufe seiner Karriere zahlreiche Preise und gehört zu den spannendsten Künstlern unserer Zeit. 1943 geboren, studierte Turrell zunächst Wahrnehmungspsychologie am Pomona College in Kalifornien. Das Interesse an seinem Studienfach prägte seine künstlerische Karriere nachhaltig. Sichtbar wird dieser Einfluss bei Werken, deren physische Präsenz durch Manipulation der Wahrnehmung von Licht und Raum erprobt und erforscht wird.

 

Turrell schafft begehbare, immersive Räume und flutet diese mit Licht, um so unser Verständnis von Raum und Wahrnehmung zu verändern. Beim Betreten einer seiner ”Ganzfeld“-Räume, die er weltweit ausstellt, wird das Verständnis von Anziehungs- und Vorstellungskraft immer wieder neu in Frage gestellt. Das Betreten der Räume ist eine vollkommen desorientierende Erfahrung. Das Licht, Turrells bevorzugtes ’Material‘, verändert sich innerhalb der Installation. So werden die Wahrnehmung und das Vertrauen in das Sichtbare stetig hinterfragt.

 

Neben James Turrells komplexen und meist temporären Installationen, schafft der Künstler limitierte Editionen auf Papier als physische Belege und Weiterentwicklungen seiner Forschungen. Durch diese Arbeiten ist Turrell in der Lage, Fragen nach Tiefe, Raum und Form in unterschiedlichen Bereichen zu ergründen. Seine Aten Reign-Installation im Guggenheim Museum in New York wurde begleitet von einer Edition von Aquatinta-Drucken, die die einzigen physischen Erinnerungen dieser Installation sind. Die Wahrnehmung und das Verständnis für das Erfahrbare wird auf jedem dieser Blätter in unterschiedlicher Weise eingefangen.

 

Zu den Preisen, die der Künstler im Laufe seiner Karriere erhielt, zählen die französische Auszeichnung ”Chevalier des Arts et des Lettres“, das Guggenheim Fellowship und die National Medal of Arts der USA. Seine Arbeiten wurden in Einzelausstellungen großer Häuser wie dem Haus Konstruktiv in Zürich, der National Gallery of Art in Washington D.C., dem LACMA in Los Angeles, dem Centre Pompidou in Paris und dem Guggenheim in New York ausgestellt.

Erhältliche Arbeiten: 4

Kunstwerke und Preise

1