El Anatsui

El Anatsui Biografie

Der international renommierte ghanaische Künstler El Anatsui (geb. 1944) erlangte Bekanntheit mit experimentellen Skulpturen, die innerhalb der westafrikanischen Post-Unabhängigkeits-Kunstbewegung entstanden. Im Mittelpunkt seiner Praxis steht die Wiederverwendung von gewöhnlichen Objekten und Materialien, darunter Raspel, Nägel und – wohl am bekanntesten –Flaschendeckel. El Anastsui webt die Flaschendeckel zu enormen Tapisserien, die sowohl an anmutige Spitzendecken, als auch an gewichtige Kettenhemden denken lassen und auf diese Weise Verbindungen zwischen sozialen Strukturen, Umwelt und Konsum herstellen.

 

El Anatsui lässt die zentralen Charakteristiken seiner ausdrucksstarken Skulpturen auch in seine Druckgrafiken einfließen, indem er Kupferdraht und andere Alltagsmaterialien in die Arbeiten integriert und direkt auf gefundene Bleche druckt.

 

Auf der Biennale von Venedig 2015 erhielt El Anatsui den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk. Seine Werke sind in öffentlichen Sammlungen auf der ganzen Welt vertreten, darunter dem Metropolitan Museum of Art, NYC, dem Centre Pompidou, Paris, dem British Museum, London und dem Museum of Modern Art, NYC.

Erhältliche Arbeiten: 4