Donald Sultan

Donald Sultan Biografie

Der amerikanische Künstler Donald Sultan (geb. 1951) erlangte Popularität in den 1970er Jahren innerhalb des New Image Movement in New York City. Er ist bekannt für seine Stillleben, bei denen er organische Elemente wie Blumen oder Früchte durch den Einsatz geometrischer und minimalistischer Formen dekonstruiert und verwandelt. Seine Kunstwerke bewegen sich zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit, Abstraktion und Gegenständlichkeit. Ein wichtiger Aspekt bei der Arbeit Sultans ist sein Gebrauch von industriellen Materialien wie Aluminium, Linoleum und Emaille, die mit den natürlichen Bildgegenständen seiner Werke einen spannenden Kontrast bilden.

 

Donald Sultan produziert zahlreiche Druckgrafiken und unterstreicht, dass sich diese für die kontrastierenden Effekte seiner Arbeiten besonders gut eignen. So verwandeln sich beispielsweise zarte Mohnblumen von ihrem natürlichen kurzlebigen Zustand in Symbole der Reproduktion, der Konsumkultur und der modernen, künstlerisch seriellen Schöpfungsprozesse.

 

Donald Sultans Arbeiten sind Teil der Sammlungen großer Institutionen wie der Tate Gallery, London, des Whitney Museum of American Art, NYC, des Metropolitan Museum of Art, NYC, des Museum of Fine Arts, Boston, und des Singapore Museum of Art.

Erhältliche Arbeiten: 8