Diana Thater

Diana Thater Biografie

Die wunderschönen, immersiven Arbeiten von Diana Thater machen dem Betrachter den Raum, den er einnimmt, durch ihre intensiven Farben bewusst. Sie unterstreichen Volumen und verwandeln den Raum selbst in ein Objekt, das zum Nachdenken einlädt. Thater arbeitet überwiegend mit Licht, Film und Video und verankert den Besucher dadurch im Augenblick. Ihr Werk erscheint damit beinahe wie eine Erweiterung von Barnett Newmans großformatigen Gemälden in dreidimensionalem Raum, wo die Farben den Betrachter vollständig einhüllen und ihm auf diese Weise ein Gefühl der Erhabenheit vermitteln.

 

Betritt man eine von Diana Thaters Installationen, so wird sofort ihre Vorliebe für Natur und Kosmos deutlich. Ihre Werke beinhalten häufig Aufnahmen von Flora und Fauna sowie Ansichten des Universums. Die Künstlerin ist darüber hinaus bestrebt, tierischen in menschlichen Raum einzubinden, und vermischt den Raum des Betrachters mit dem natürlichen Lebensraum von Bienen, Delfinen oder sogar Gorillas. Sie präsentiert diese Wesen dabei als Subjekte, mit denen man interagiert, anstatt sie nur zu beobachten. Derzeit ist sie Artist in Residence des Dolphin Project Miami, Florida.

 

Diana Thater wurde 1962 in San Francisco geboren und lebt und arbeitet heute in Los Angeles. Sie hat ihre Installationen in Einzelausstellungen in diversen renommierten Institutionen präsentiert, unter anderem im Museum of Modern Art in New York und der Kunsthalle Basel, sowie in einer Wanderausstellung im Museum of Contemporary Art Chicago und dem Los Angeles County Museum of Art in den Jahren 2014 und 2015.

Erhältliche Arbeiten: 1

Kunstwerke und Preise