David Reed

David Reed Biografie

Der Konzeptkünstler David Reed (geb. 1946) steht an der Spitze der zeitgenössischen abstrakten Kunst Amerikas. Er ist bekannt für seine technisch hoch komplexen, farbenfrohen und großformatigen Arbeiten, in welchen er traditionelle Maltechniken und neue maschinell entwickelte Praktiken verbindet.

 

Die europäische und amerikanische Kunstgeschichte ist der Ausgangspunkt seiner Werke. Reed erkundet die scheinbar endlosen Möglichkeiten von Form und Farbe und gibt ihnen neue Bedeutung. Er arbeitet mit Fotografie und Film, bevorzugt jedoch eine Laserschnittmethode, mit welcher er sorgfältig geplante digitale Arbeiten erstellen kann. Die scheinbar spontanen Pinselstriche sind tatsächlich in Schablonen geschnitten und werden für Bilder auf Papier, Leinwand oder Pappe sowie für Druckgrafiken verwendet. Durch diesen Prozess sind die zu erwartenden Texturen seiner Bilder oft nicht vorhanden. Sie sind in der Regel glatt und flach, obwohl sie dem Betrachter aus der Entfernung anders erscheinen. Viele von David Reeds Werken sind Mixed Media-Arbeiten, die Digitaldruck und schablonierte Bereiche sowie handgeschriebene Texte, Malerei und Zeichnung umfassen.

 

David Reed nutzt die Kraft der abstrakten Malerei mit ihrer bereits reichen Geschichte und transformiert diese zu einer höchst strukturierten, neuen und einzigartigen Ausdrucksform. Seine ungewöhnlichen Werke sind eine Hommage an die Geschichte der Kunst und fordern diese zur selben Zeit heraus. Seine Kunstwerke sind zeitlos und zeitgenössisch zugleich.

 

David Reeds Arbeiten sind Teil bedeutender Sammlungen auf der ganzen Welt, darunter des Centre Pompidou, Paris, des Metropolitan Museum of Art, New York, des MUMOK, Venedig, des Louisiana Museum of Modern Art, Kopenhagen, und des Tel Aviv Museum of Art. Der Künstler erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, unter anderem das John Simon Guggenheim Memorial Foundation Fellowship und das Rockefeller Foundation Fellowship. David Reed lebt und arbeitet in New York. 

Erhältliche Arbeiten: 3