Daniel Richter

Daniel Richter Biografie

Daniel Richter (geboren 1962 in Lütjenburg) ist ein international renommierter deutscher Gegenwartskünstler, der vor allem für seine großformatigen, figurativen Gemälde bekannt ist. Auf den ersten Blick erinnern seine Ölgemälde an klassische Historienmalerei, doch die intensiven, lebendigen Farben und oft aus zeitgenössischen Medien oder Filmen entlehnten Thematiken machen Richters Arbeiten stets aktuell. Ein wiederkehrendes Merkmal im Oeuvre des Künstlers ist eine Ästhetik, die Wärme- oder Röntgenbildern ähnelt und so an die steigende Präsenz öffentlicher Überwachung erinnert.


Daniel Richter hatte unter anderem Einzelausstellungen in der Kestnergesellschaft in Hannover (2011), dem Essl Museum für Kunst der Gegenwart, in Klosterneuburg (2009), bei David Zwirner in New York (2008) Regen Projects in Los Angeles (2008), in der Hamburger Kunsthalle (2007), dem Kunstmuseum Basel (2006) oder der Patrick Painter Gallery, ebenfalls in Los Angeles (2001). Seine Arbeiten wurden außerdem in Gruppenausstellungen weltweit gezeigt, u.a. in Wien, Tokio, Prag, Berlin, London, Paris, Dublin und Bologna. Sie finden sich in international anerkannten Sammlungen wie dem Centre Pompidou in Paris; dem Kunstmuseum in Bonn, dem Museum of Modern Art in New York und der Kunsthalle zu Kiel. Richter wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter 2009 mit dem renommierten Kunstpreis Finkenwerder. Er lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg. 

Erhältliche Arbeiten: 3

Kunstwerke und Preise