Carl Andre

Carl Andre Biografie

Der bedeutende amerikanische Künstler Carl Andre veränderte auf drastische Weise das Medium der Bildhauerei, indem er anstatt zu schnitzen oder zu modellieren lediglich Rohmaterialien anordnete. Während seiner produktivsten Phase in den 60er und 70er Jahren fertigte er Skulpturen an, die heute als die radikalsten ihrer Ära gelten. Bei Andre, der ein Wegbereiter des Minimalismus war, wird die Skulptur zum Ort ("sculpture as place", wie er es selbst bezeichnet), indem er begehbare Felder auf dem Boden anbringt.

 

Carl Andre kreiert Skulpturen, die sich zwar im selben Raum wie der Betrachter befinden, von diesem aber einfach ignoriert werden können. Die Skulpturen haben keine Form, die den Betrachter direkt konfrontiert; er wird eher dazu animiert, über die Skulptur zu laufen und selbst den Raum einzunehmen, in dem sich normalerweise die bildhauerische Substanz befindet. Andres Methode, Skulpturen auf das Wesentliche zu reduzieren, hat die westliche Kunst nachhaltig beeinflusst. Seine radikale Herangehensweise war für viele Künstler, unter anderem Richard Serra, der Ausgangspunkt für ihr eigenes Schaffen.

 

Carl Andre wurde 1935 in Massachusetts geboren und hatte ein turbulentes Privatleben: Seine Frau, die berühmte Künstlerin Ana Mendieta, kam 1985 ums Leben, als sie aus dem Fenster ihrer gemeinsamen New Yorker Wohnung stürzte. Andre hatte bereits Einzelausstellungen in Galerien und Museen in ganz Amerika und Europa, unter anderem 1970 im Solomon R. Guggenheim Museum in New York. 1972 kaufte die Tate Gallery Andres Equivalent VIII, das aus 120 in einem Rechteck arrangierten Ziegelsteinen besteht. Die Arbeit, die aufgrund ihres Preises höchst umstritten war, wurde von der Presse verrissen und entfachte in Großbritannien eine Debatte über zeitgenössische Kunst. Der Künstler besteht bis heute darauf, seine Werke persönlich zu installieren, um sie bestmöglich an ihre Umgebung anpassen zu können. Andre ist in einer Vielzahl von bedeutenden Sammlungen und Institutionen überall auf der Welt vertreten.

Erhältliche Arbeiten: 2

Kunstwerke und Preise