Alison Wilding

Alison Wilding Biografie

Alison Wilding (geb. 1948 in Lancashire, GB) hat eine Vorliebe dafür, unter die Oberfläche zu schauen. Sie gilt als eine der renommiertesten britischen Bildhauerinnen. In ihrer künstlerischen Forschungsarbeit interessiert sie sich für philosophische Fragestellungen sowie für die Wahrnehmung von Material, Raum und Licht. Wilding, die am Royal College of Art Bildhauerei studierte, verwendet für die Entwicklung ihrer Arbeiten oft traditionelle Verfahren wie Modellieren, Schnitzen und Gusstechniken.


Alison Wildings erste große Einzelausstellung fand 1985 in der Londoner Serpentine Gallery statt. Sie erhielt namhafte Auszeichnungen wie das Henry Moore Stipendium der British School at Rome; das Joanna Drew Reisestipendium; den Preis der Paul Hamlyn Foundation und den Bryan Robertson Award. Wilding war 1988 und 1992 für den Turner Prize nominiert und wurde 1999 zum Mitglied der Royal Academy ernannt.

Erhältliche Arbeiten: 10

Kunstwerke und Preise

1